· 

"9 Plätze – 9 Schätze", 1 Sieger: Der Schiederweiher in Hinterstoder ist der schönste Platz im ganzen Land!

Großer Erfolg für einen kleinen See: Der Schiederweiher im Stodertal ging am Nationalfeiertag aus der ORF2-Liveshow „9 Plätze – 9 Schätze“ als klarer Österreich-Sieger hervor! Was Einheimische und Besucher aus aller Welt längst wissen, ist somit offiziell: Der zwischen 1897 und 1902 von k. und k. Hofbaumeister Johann Schieder errichtete Stausee am Dorfende von Hinterstoder ist nicht nur Kraftort und beliebtes Ausflugsziel, sondern auch Österreichs schönster Platz.

Wo sich die Berge im türkisblauen Wasser widerspiegeln
Stimmberechtigt waren sowohl die Mitglieder einer Fachjury, als auch die TV-Zuschauer, die millionenfach per Anruf oder SMS abgestimmt haben.
„Wir freuen uns sehr über den Sieg und die Anerkennung für die Region“, sagt Marie-Louise Schnurpfeil. Was den Schiederweiher so einzigartig macht, erklärt die Geschäftsführerin vom Tourismusverband Pyhrn-Priel so: „Vom See mit seinem glasklaren, türkisblauen Wasser hat man einen spektakulären Ausblick auf die Spitzmauer (2.446 m) und den Großen Priel (2.515 m) – ein traumhaftes Bild, vor allem dann, wenn sich die Gipfel auf der Wasseroberfläche widerspiegeln. Dazu kommen die dunklen Wälder und grüne Wiesen, die direkt an den Schiederweiher grenzen. Kein Wunder, dass dieses naturbelassene Kleinod auch als „Perle des Stodertals“ bekannt ist.“